top
Hallo, wir wollen gemeinsam den passenden Kurs für Sie finden! Dazu muss ich nur ein paar Sachen von Ihnen wissen ...
1.
 Schritt
Ich habe absolviert.
(262 Weiterbildungen gefunden)
Autor: Redaktion Weiterbildung | 18.08.2017 um 16:29 Uhr | 0 Kommentare

Balance zwischen Fernstudium und Familie erreichen

 

Momente der Erholung schaffen

Jedes Fernstudium und nebenberufliche Weiterbildung fordern Abstriche gegenüber der vorherigen Lebens- und Familienorganisation. Partner, Familie und Freunde sind hierbei die helfende Hand und übernehmen Aufgaben im Hintergrund. Eltern sollten hier Verantwortung auch bei der Betreuung der Kinder kurzzeitig abgeben können.

Eine Weiterbildung und ein Fernstudium fordern Konzentration und Energie. Daher ist es wichtig, sich Unterstützer in der Kinderbetreuung zu suchen. So lassen sich Ausgleiche organisieren, wie ein Kinobesuch, ein Abend mit Freunden oder eine Yogastunde. Solche Momenten sind wertvoll, um Kraft zu tanken, neue Perspektiven zu finden und die Partnerschaft zu pflegen.

Lernen braucht Ruhe

Auch die passende Lernumgebung für das Selbststudium und Online-Kurse ist wichtig für den Studiumserfolg. Lernen bedarf einer ruhigen Umgebung. Gut ist, wenn Freunde, Familie und gute Bekannte die Betreuung der Kinder für drei bis vier Stunden im eigenen Haus oder Wohnung übernehmen. So kann der Fokus ganz auf dem Studium ruhen.

Damit die Lerninhalte auf effektiv aufgenommen werden können, ist die Organisation von Lerneinheiten hilfreich. Ein Wochenplan schafft allen Beteiligten einen erwartungssicheren Umgang mit dem Studium und erzeugt innere Verpflichtung für den Studierenden. Zudem lässt sich da Vorankommen an ihm abzeichnen. Erledigte Aufgaben können abgestrichen werden. Dies erzeugt positive Emotionen und festigt die Motivation.

Lerninhalte vorab unterteilen

Online-Lehrgänge und Webinars bieten großartige Lernsituationen, allerdings wirkt die Ablenkung des Internets auch verführerisch. Phasen in denen offline gelernt wird, sind daher wichtig für die Konzentration. Nach einer Lernphase von knapp zwei Stunden sollte man sich eine Erholungspause von 15 Minuten gönnen. Über den Tag verteilt sind zwei-stündige Lernphase morgens, mittags und abends effektiv.

Es sollte nicht einfach wild drauf los gelernt werden. Große Lerneinheiten sollten in kleine Einheiten aufgeschlüsseltes werden. Dies beugt der Überforderung vor. Außerdem sollten Prioritäten des Lernstoffs gesetzt werden. Wichtiges und schwieriges sollte in frischen Phasen gelernt werden. Zum Ende hin sollte schnell begreifliche Inhalte gelernt oder Erarbeitetes noch einmal wiederholt werden. Unsere Kursberater helfen dabei, die optimalen Lernprozess mit den perfekt zur Karriereplanung passenden Inhalten zu entwerfen und konzipieren geeignete Finanzierungsmodelle.

Tags: Zeitmanagement, Selbstkompetenz, berufsbegleitende Weiterbildung

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!

Durchführung als Inhouse-Weiterbildung oder Fernlehrgang möglich.

HÖHER Management GmbH ®

Zörbiger Straße 33 | 06749 Bitterfeld-Wolfen

Telefon 03493 - 51560

Ihre Meinung ist uns wichtig