top
Hallo, wir wollen gemeinsam den passenden Kurs für Sie finden! Dazu muss ich nur ein paar Sachen von Ihnen wissen ...
1.
 Schritt
Ich habe absolviert.
(268 Weiterbildungen gefunden)
Autor: Redaktion Weiterbildung | 03.04.2017 um 03:03 Uhr | 0 Kommentare

Bildung für alle – Die Entwicklung des Fernstudiums

 

Die Fernlehre wird Bestandteil und Motor der Digitalisierung der Wissensvermittlung, denn mit den neuen Medien, angefangen von Radio, TV und später auch Internet erhielten alle Schichten der Gesellschaften einen freien Zugang zu Wissen.

 

Fernstudium gab Frauen Zugang zu Wissen im 19. Jahrhundert

Im ausgehenden 19. Jahrhunderts profitierten besonders Frauen vom Fernstudium. Waren sie auch weiterhin nicht berechtigt für ein Studium an Universitäten, konnten sie das Angebot von Gelehrten nutzen, sich mittels Briefwechsels weiter zu bilden. Der erste offizielle Abschluss eines Fernstudiums an einer Hochschule wurde von der nordamerikanischen Chautauqua College of Liberal Arts ausgegeben. In Deutschland war das Rustinische Lehrinstitut für Selbstunterricht, gegründet 1913, die erste Hochschule, die sich auf das Fernstudium konzentrierte. Bis in der 60er Jahre hinein blieb es die einzige Fernschule.

 

Die Anfänge des digitalen Fernstudiums

Fernkurse über das Radio wurde zuallererst in den USA beliebt. In speziellen Sendungen, Broadcasts genannt, wurden Studieninhalte über den Äther geschickt. In den 70er Jahren entdeckten auch das Fernsehen, dass es ein großes Interesse der Zuschauer an pädagogischen Sendungen gibt. Das Konzept des Telekolleg im TV war geboren und gilt als Wegbereiter für das digitale Fernstudium mittels E-Learning, Web-Seminaren und Online-Lehrgängen. Der Erfolg des Telekolleg war so immens, dass das Bundesland Bayern 1967 offiziell erlaubte, den Abschluss zur mittleren Reife über ein pädagogisches Fernsehprogramm zu erhalten.

Heutzutage bieten Schulungszentren und Weiterbildungseinrichtungen einen digitalen Campus in dem sich Interessierte ihre persönliches Weiterbildungsprogramm zusammenstellen können. Durch die freie Zeiteinteilung und die persönliche Betreuung wird das Fernstudium als nebenberufliche Weiterbildung immer häufiger genutzt und garantiert neue Karrierechancen.

Mit Einzelmodullehrgängen, Online-Chats in digitalen Klassenräumen zwischen Studierenden und Dozenten und Webinaren lassen sich Inhalte der Weiterbildung auf die beruflichen Bedürfnisse und die persönliche Lernstrategie ausrichten.

Tags: berufsbegleitende Weiterbildung, E-Learning, Karriere

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!

Durchführung als Inhouse-Weiterbildung oder Fernlehrgang möglich.

HÖHER Management GmbH ®

Zörbiger Straße 33 | 06749 Bitterfeld-Wolfen

Telefon 03493 - 51560

Ihre Meinung ist uns wichtig