Intensivpflege


Die Intensivpflege stellt hohe Ansprüche an Einrichtungen und Mitarbeiter der stationären und ambulanten Versorgung.  Egal ob es sich um Heimbeatmung, den Umgang mit Schmerzpatienten oder Portversorgung handelt, eine qualitativ hochwertige Weiterbildung zu diesen Themen ist unumgänglich um eine qualifizierte Versorgung gewährleisten zu können.
Zurück zur Übersicht

Außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung (80 UE)

Ziel

Ziel dieser Weiterbildung ist es, ist es, spezielle Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, um so im Bereich der Intensivpflege und Heimbeatmung eine umfangreiche Versorgung der Betroffenen und deren Angehörigen zu gewährleisten.
 

Unsere Weiterbildung orientiert sich an Empfehlungen von Verbänden und Gesellschaften und wurde in Anlehnung an Bundes- und Landesgesetze konzipiert.

Teilnahmevoraussetzung

1. die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenschwester/Krankenpfleger oder Gesundheits-und Krankenschwester/Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger oder Altenpflegerin/Altenpfleger besitzt.

Für persönliche Eignung wird keine Haftung übernommen!

 

Ablauf

Diese Weiterbildung kann berufsbegleitend (einmal wöchentlich im Schulungs-Center), in Blockveranstaltungen (im Schulungs-Center) oder als Inhouse-Veranstaltung (für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen) absolviert werden.
Es werden während der Weiterbildung Fallbesprechungen während des Unterrichts durchgeführt. Ein Abschlussgespräch bildet die Abschlussprüfung.

Über das erfolgreiche Bestehen der Weiterbildung wird Ihnen ein Zertifikat mit der Abschlussbezeichnung „Außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung“ ausgestellt.



 


Für Inhouseveranstaltungen passen wir die Inhalte gerne an Ihre Wünsche an!

Weiterbildungsinhalte

Diese Weiterbildung Umfasst insgesamt 80 UE, welche sich wie folgt zusammensetzen.

- Physiologie der Atmung und Beatmung
- Technik der Beatmungsgeräte
- Monitoring
- Sauerstofftherapie
- Masken- und Trachealkanülen und deren Applikationen
- Tracheostomamanagement
- Methoden der Sekretmobilisierung und -elimination
- Inhalationstechniken
- Befeuchtungsmanagement der Atemwege

Zusätzlich muss ggf. ein Praktikum mit einem Umfang von 40 Stunden und eine Hospitation von 40 Stunden in einer Einrichtung Ihrer Wahl absolviert werden.

UE = Unterrichtseinheiten a´ 45 Minuten (inkl. Selbstlernphasen)

 

Preis

Einzelpreis: 745,00 Euro*

*steuerbefreite Weiterbildung gem. § 4 Nr. 21 a/ bb UStG

Förderung

Gern beraten wir Sie zu Fördermöglichkeiten Ihres Bildungsvorhabens. Grundsätzlich akzeptieren wir folgende Fördermöglichkeiten.

Bildungskatalog 2018



Hier runterladen

Einige unserer Fachdozenten