pflegerische Kompetenz


Pflegerische Kompetenz umfasst mittlerweile einen immer größer werdenden Bereich an fachlichen, methodischen, pädagogischen, menschlichen und medizinischen Skills, die erworben werden müssen um als Pflegefachkraft den immer breiter gefächerten Anforderungen im Pflegealltag und der daraus resultierenden Verantwortung gerecht zu werden.  Wir bieten Ihnen eine Vielzahl qualifizierter und erprobter Weiterbildungsmöglichkeiten und ebnen Ihnen den Weg zum beruflichen Aufstieg.
Zurück zur Übersicht

Behandlungspflege (168 UE)

Ziel

Ziel dieser Weiterbildung ist es, zweijährig ausgebildete Fachkräfte zielgerichtet nachzuqualifizieren, um Ausbildungsdefizite auszugleichen. Damit diese an einer Qualifizierung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft teilnehmen können. Sowie sogenannte „sonstige geeignete Personen“ und Altenpflegehelfer/innen, gem. den Rahmenverträgen für Häusliche Krankenpflege“ mit einer zweijährigen Berufserfahrung in der Behandlungspflege zuqualifizieren, damit diese ebenfalls behandlungspflegerische Leistungen abrechnen können.  

Unsere Weiterbildung ist in Anlehung an das Curriculum zur theoretischen Schulung der Berufsverbande und gem. des SGB V und SGB XI konzipiert

Teilnahmevoraussetzung

1. abgeschlossene 2-jährige Berufsausbildung zum/zur Altenpfleger/in oder
2. Pflegehelfer/innen mit 2-jähriger Berufserfahrung oder
3. Altenpflegehelfer/innen

 

Für persönliche Eignung wird keine Haftung übernommen!

 

Ablauf

Diese Weiterbildung kann berufsbegleitend (einmal wöchentlich im Schulungs-Center), in Blockveranstaltungen (im Schulungs-Center) oder als Inhouse-Veranstaltung (für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen) absolviert werden.

Die Abschlussprüfung wird in 3 Teile gegliedert. Zum einen müssen Sie nach vorgegebenen Themen eine schriftlichen Hausarbeit (theoretischer Teil) erstellen und diese mündlich Verteidigen (praktischer Teil/Kolloquium). Im dritten Teil müssen Sie eine praktische Prüfung absolvieren.

Über das erfolgreiche Bestehen der Weiterbildung wird Ihnen ein Zertifikat mit der Abschlussbezeichnung „Behandlungspflege“ ausgestellt.



 


Für Inhouseveranstaltungen passen wir die Inhalte gerne an Ihre Wünsche an!

Weiterbildungsinhalte

Diese Weiterbildung Umfasst insgesamt 168 UE, welche sich wie folgt zusammensetzen.

60 UE Pflegewissen
10 UE Rechtskunde
98 UE Behandlungspflegerische Maßnahmen
zzgl. 26 UE Unterrichtsvor- und Nachbereitungszeit

Zusätzlich muss ein Praktikum mit einem Umfang von 3 Monaten in einer Einrichtung Ihrer Wahl absolviert werden.

UE = Unterrichtseinheiten a´ 45 Minuten (inkl. Selbstlernphasen)

 

Preis

Einzelpreis: 1.500,00 Euro*

*steuerbefreite Weiterbildung gem. § 4 Nr. 21 a/ bb UStG

Förderung

Gern beraten wir Sie zu Fördermöglichkeiten Ihres Bildungsvorhabens. Grundsätzlich akzeptieren wir folgende Fördermöglichkeiten.

Bildungskatalog 2018



Hier runterladen

Einige unserer Fachdozenten